Haben Sie das eigentlich verdient?

Haben Sie sich das eigentlich wirklich verdient?

Das Geld, das auf Ihrem Konto jeden Monat eingeht?
Die Anerkennung Ihrer Kunden und Kollegen?
Die verantwortungsvollen Aufgaben, die Ihnen übertragen werden?
Die Position, in die Sie sich hochgearbeitet haben?
Ihren Erfolg?

Kurz: Können Sie, was Sie ständig versprechen? Und können Sie es wirklich gut?

Wenn Sie auch nur einmal gezuckt haben beim Lesen dieser Aufstellung, empfehle ich Ihnen dringend zur Kur den Text von Alexander Hirschmann auf jetzt.de, der jungen Seite der Süddeutschen. Unter dem Titel Viel Lärm um nichts verpasst er sich und dem Leser mit dem gebotenen Ernst, aber auch der nötigen Portion Humor und Selbstironie eine gar nicht bittere Pille zur Heilung grämender Selbstzweifel.

Tool, tools, tools

Das Werkzeug muss zu uns passen, nicht wir zum Werkzeug!

Im Rennen um die Gunst von uns Nutzern bieten sich uns tagtäglich zig Tools an, die versprechen, unser Leben leichter zu machen. Sie wollen unsere Notizen festhalten, unsere Projekte planen, unsere Kommunikation vereinfachen oder unsere Termine organisieren. Brauchen wir die alle? Und welche davon sind die besten?

Weiterlesen…

Pause!

Pause ist immer das Andersartige!

Mal die Füße hochzulegen, während man sonst viel steht, oder in der Mittagspause eine Runde um den Block zu gehen, während man seine Arbeitszeit an den Schreibtisch gefesselt verbringt. Stille, wenn man viel von lärmenden Kindern umschwirrt ist, oder ein Plausch mit den Kollegen, wenn man sehr isoliert arbeitet.

Erholen Sie Sich gut!

Wider die Problemfixierung

Haben Sie heute schon ein Erfolgserlebnis gehabt? Etwas, das Ihnen gut gelungen ist und bei dem Sie mit sich zufrieden waren? Mit kaum einer anderen Frage kann ich Hilfe suchende im Beratungsgespräch mehr aus der Fassung bringen als mit dieser. Sie kommen mit einem übermächtigen Problem zu mir, und dem wenden wir uns ja auch zu. Dennoch ist ein Blick auf die helle, die funktionierende Seite der Arbeits- oder Lebenswelt oft Teil der Lösung. Hier liegen die Stärken, hier liegen die Ressourcen.
Weiterlesen…

Über das Wesen des inneren Schweinehundes

Passend zur Jahreszeit hat sich auch die Redaktion von „Quarks und Co“ um Rangar Yogeshwar eingehend mit dem Thema der Bändigung des inneren Schweinehundes beschäftigt. Entstanden ist ein kompakter Beitrag, der dankenswerterweise im Internet als Podcast zum nachträglichen Herunterladen und Ansehen bereit gestellt wurde.

Das Rad wird darin nicht neu erfunden und ein Wunderkraut, das das anstrengungsfreie Durchhalten aller guten Vorsätze verspricht, kann auch Yogeshwar nicht anbieten. Wohl aber in gewohnt sachlich-unterhaltsamer Weise Informationen zum Verstehen der entscheidenden Mechanismen und konkrete Tipps für den Weg zum Ziel präsentieren.

Podcast Quarks und Co: Gute Vorsätze, Sendung vom 10.01.’12

Neujahrswünsche – oder: Über das Erreichen von Zielen

Ein frohes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr! Vielstimmig hallt dieser Wunsch in diesen Tagen durch die Welt – aber wie wird man eigentlich glücklich und erfolgreich?

Hier das Patentrezept in Kürze:

1.: Träumen Sie!
Detailliert und mit allen Sinnen. Malen Sie sich aus, wie es sein wird: Der optimale Job, das Leben mit der besten Partnerin/dem besten Partner von allen, das Gefühl beim morgendlichen Joggen durch den Wald oder das Leben ohne Rauch. Manche vermeintlichen Wünsche entpuppen sich schon beim virtuellen Anprobieren vor dem inneren Auge als doch nicht zu einem passendes Ziel. Die anderen halten Sie fest! Weiterlesen…

Keine Umtauschpläne!

Der polnische Freund sitzt mir wie so viele Abende zuvor am Tisch gegenüber, in den Händen den Becher mit heißem Kaffee, und erzählt aus seinem erlebnisreichen Leben. Lebendig berichtet er, wie er als junger Mann zum ersten Mal seine Familie zurück ließ und der Arbeit halber ins Ausland ging: In der Hand einen Koffer mit dem Allernotwendigsten, ein Lunchpaket für den Abend und eine Fahrkarte, einfache Fahrt. Wenig Geld.
Weiterlesen…